minze und blatt
Rezepte

Kokosnuss Bounty Riegel vegan

Zutaten (ca. 20 Stück)

Riegel

  • 200-250 g Kokosnussraspel
  • ca. 50 g Agarvendicksaft, o. ä.
  • Prise Salz
  • 300 g Kokoscreme (fester Teil aus 400 ml Kokosmilchdose) Vollfett verwenden

Überzug

  • 300 g dunkle Schokolade
  • 10 g Kokosöl

Wenn du Lust auf etwas karibisches Flair hast, den Geschmack von Kokosnüssen liebst und eine Schokoladennaschkatze bist, sind diese leckeren Riegel genau das Richtige für dich.

Mit wenigen Zutaten ist die Nascherei einfach zu machen und um einiges gesünder als das Original. Diese Bounty Variante kommt ohne Zucker und Zusatzstoffe aus. Die Süsse kannst du dabei selber bestimmen.

Anleitung

  1. Alle Zutaten, bis auf die Schokolade und 10 g Kokosöl, in eine Schüssel geben und zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten. Ist die Masse zu feucht mehr Kokosraspel dazu geben.
    2. Eine kleine Backform (20 x 20 cm ) mit Frischhaltefolie auslegen, die Masse in die Form geben und fest andrücken. 1 Stunde im Tiefkühlschrank fest werden lassen.
    3. Nach der Kühlzeit Masse aus dem Kühlschrank nehmen und in gleich große Riegel schneiden. Schokolade und 10 g Kokosöl über heißem, nicht mehr kochenden Wasser schmelzen.
    4. Jeden Riegel mit der Schokolade überziehen (eintauchen und wenden) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Tablett oder ähnliches legen. Für eine weitere Stunde in den Kühlschrank zum Festwerden stellen und genießen.
    5. Die fertigen Riegel im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp: Formst du kleine Kugeln, machst du deine eigenen Bounty Pralinen.

 
Vegan ganz einfach

Minze und Blatt

“Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen”.

(Winston Churchill, 1874 – 1965)