minze und blatt
Rezepte

Saftiger Aprikosenkuchen - vegan

Zutaten (26cm)

  • 400 g Aprikosen
  • 300 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 3 TL Backpulver (12g)
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • Mark einer Vanilleschote (oder Vanillearoma)
  • 1 Prise Salz
  • 150 g vegane Margarine
  • 250 ml Pflanzensahne

  • Kokosraspel
  • 2 EL brauner Zucker

Die kleinen runden gelb-orangen Früchte strahlen wie die Sonne und haben viele Namen; Aprikosen, Marillen oder auch Malete.

Süß, saftig und einfach nur unglaublich aromatisch sind Aprikosen vielseitig verwendbar. Ob pur, als Marmelade, Dessert oder gegrillt – mit Aprikosen liegt man immer richtig.

Dieser vegane Kuchen ist schnell gemacht und passt mit seinem saftigen Rührteig zusammen mit den gebackenen Aprikosen hervorragend zu jeder Kaffeetafel.

Anleitung

  1. Aprikosen entkernen, halbieren und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Den Ofen auf 200 Grad (Ober/Unterhitze) vorheizen.
  2. Alle trockenen Zutaten miteinander in einer Schüssel vermengen.
  3. Nun die Margarine und die Sahne dazu geben und mit einem Handrührgerät, einer Küchenmaschine oder einfach mit einem Schneebesen alles zu einem schönen glatten Teig verrühren.
  4. Eine Backform mit etwas Magazine auspinseln und den Teig einfüllen.
  5. Aprikosen gleichmäßig darauf verteilen und etwas in den Teig hinein drücken. Mit Kokosraspel und braunem Zucker bestreuen.
  6. 45 – 55 Minuten backen, abkühlen lassen und genießen.
Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit !
 
Vegan ganz einfach

Minze und Blatt

“Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen”.

(Winston Churchill, 1874 – 1965)